Aufsicht ·Bankberater ·Bankprodukte ·Berater ·Beratungs- und Verwaltungstechnologien ·Beratungshäuser ·Deutschland ·direkter Kundenservice ·Dokumente ·erfolgreiche Abwicklung ·Finanz- und Versicherungsordner ·Finanz- und Versicherungsprodukte ·Finanzberater ·Finanzdienstleistungen ·Finanzdienstleistungsbranche ·Finanzen ·Finanzmärkte ·Finanzplan Fonds-Marketing GmbH ·Finanzprodukte ·FinTech-Vertriebsberatung ·GELD.de ·Informationen ·JDC Group ·JDC Group AG ·Jung DMS ·Jung DMS & Cie ·Jung DMS Versicherung ·Jung, DMS & Cie. GmbH ·kompetente Beratung ·Kunden ·Kundendaten ·Kundenverhalten ·Makler ·moderner Finanzvertrieb ·News ·Sachwerte ·Tarifdschungel ·Überblick ·Vermittler ·Vermögensverwaltung ·Versicherung ·Versicherungen ·Versicherungs- und Finanzprodukte ·Versicherungsdokumente ·Vetrieb ·Zukunft

Dr. Sebastian Grabmaier – JDC Group: Angst um Betriebsrenten

Dr. Sebastian Grabmaier – JDC Group: Die anhaltende Zinsflaute sorgt bei den Pensionskassen inzwischen für gewaltigen Druck, es steigt die Angst um die Betriebsrenten. Der Leitzins im Euroraum liegt seit März 2016 bei null Prozent. Der Exekutivdirektor Versicherungs- und Pensionsfondsaufsicht bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Dr. Frank Grund warnt: „Pensionskassen sind von der anhaltenden Niedrigzinsphase noch stärker betroffen als Lebensversicherer“.

Dr. Sebastian Grabmaier - JDC Group: Angst um Betriebsrenten
Dr. Sebastian Grabmaier – JDC Group: Angst um Betriebsrenten

Dr. Sebastian Grabmaier: Pensionskassen durch Zinsflaute unter Druck

Dr. Sebastian Grabmaier – JDC Group: Die Zinsflaute trifft die Pensionskassen schwer, die Angst um die “Pensionen und Renten” ist real geworden. In manchen Fällen würden heutige und künftige Rentner sogar deutlich weniger Geld ausgezahlt bekommen als versprochen. Inzwischen schiessen bereits einige Arbeitgeber Geld nach, um Kürzungen der Betriebsrenten für die Mitarbeiter zu vermeiden. Die Finanzaufsicht hat nach wie vor 31 der 135 Pensionskassen unter intensivierter Aufsicht, die von der Zinsflaute besonders betroffen sind und bei denen fraglich ist, ob Träger Geld nachschießen. Aus diesen Überlegungen heraus hat das Bundesarbeitsministerium vorgeschlagen, dass künftig der Pensionssicherungsverein einspringen sollte, wenn eine Pensionskasse ihre Leistungen kürzt und der Arbeitgeber wegen Insolvenz die Differenz nicht ausgleichen kann.

Pensionskassen ohne Insolvenzabsicherung

Viele Pensionskassen sind Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit. „Bei diesen gibt es zwar keine Insolvenzabsicherung, aber natürlich besteht – wie bei allen Formen der betrieblichen Altersversorgung – die subsidiäre Haftung des Arbeitgebers“ erläuterte Dr. Frank Grund. Im Falle einer Insolvenz des Arbeitgebers drohten bei Leistungskürzungen der Kasse allerdings erhebliche Ausfälle für die Versorgungsberechtigten. Für negative Aufmerksamkeit in Fall einer Pensionskasse hatte in der Vergangenheit vor allem die Caritas Pensionskasse gesorgt, die in Turbulenzen geraten war. Die Folge sind Leistungskürzungen für Ruheständler und künftige Pensionäre.

Lebensversicherern besser als Pensionskassen

Dr. Frank Grund: “Wir gehen davon aus, dass die deutschen Lebensversicherer robust genug sind, die nächsten Jahre zu überstehen. Die wirtschaftliche Lage ist deutlich besser als bei den Pensionskassen.“ Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hält zur Zeit aber etwa 20 der 83 deutschen Lebensversicherer weiter unter verschärfter Beobachtung.

Teilen Sie diesen Beitrag

2 Gedanken zu „Dr. Sebastian Grabmaier – JDC Group: Angst um Betriebsrenten

  1. Da ist doch nicht nur die Angst um die Betriebsrenten. Das System ist doch krank. Ich zahle dreimal Krankenversicherungsbeiträge, auf die Betriebsrente, auf meine Altersrente und auf die Witwenrente. Dazu kommen Steuern oderdrauf. Dafür habe ich 49 Jahre gearbeitet, und drei Kinder großgezogen, die wohl nur noch eine Minirente bekommen, und die angesparte Betriebsrente ist geplatzt. Der Staat hat hier versagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.